DIE SCHLUCHT VON MALA PAKLENICA

Die Schlucht von Mala Paklenica ist für ihre „Wildnis“ und erhaltene Natur bekannt. Die Bäche Mala und Velika Paklenica sind die einzigen dauerhaften Wasserflüsse an den südlichen karstigen Hängen von Velebit. Mala Paklenica ist kleiner als Velika Paklenica, und der durchfließende Sturzbach ist wesentlich schwächer. Der Bach von Mala Paklenica ist 12,5 km lang, und er entspringt aus mehreren Quellen unter Vlaškograd. In der Regel hat Mala Paklenica Wasser im Becken flussaufwärts von der Abzweigung des Pfades für Njive Lekine, und im unteren Teil trocknet es aus. Der linke Nebenfluss von Mala Paklenica namens Orljača ist auch ein Sturzbach, welcher im Sommer austrocknet.

Während der feuchten Jahresteile, wenn Wasser in der Schlucht fließt, ist der Pfad unwegsam. Acht Kilometer flussabwärts von der Quelle bildet Mala Paklenica eine etwa 2 km lange Schlucht mit bis zu 300 m hohen Felsenabhängen. Die Schlucht ist teilweise lediglich 10 oder weniger Meter breit. Die Erosion einst ergiebiger Gewässer, welche aus den Höhengebieten in die Schlucht flossen, formte mit mitgestürzten Materialien einige Halbhöhle und Höhlen größerer Abmessungen, und in einigen von ihnen ist Tropfwasser vorhanden. Wegen der Bedeutung von Mala Paklenica in der Erhaltung der Ursprünglichkeit der petrophilen Ornithofauna ist das Klettern auf diesem Gebiet strengst verboten.